tierheilpraxis hohenzethen baerbel loechelt ueber

Über mich

Was mich antreibt

Mein ganzes Berufsleben ist davon geprägt, anderen gesundheitlich zu helfen – auch wenn meine Entwicklung zur Naturheilpraxis für Tiere mit einer Tätigkeit in der Universitätsmedizin für Menschen begann.

Was mich wohl letztendlich dazu brachte, Tierheilpraktikerin zu werden, ist, dass ich mich – auch wenn das jetzt vielleicht etwas pathetisch klingt – ein wenig als „Übersetzerin“ und „Anwältin“ der Tiere fühle. Sie haben es so viel schwerer als Menschen, uns ihre Bedürfnisse, Leiden und Wünsche mitzuteilen.

Und so möchte ich dazu beitragen, dass wir Menschen besser verstehen, was den Tieren zum gesunden Glück fehlt. Und ich möchte durch mein Wissen und Können dazu beitragen, dass die Tiere alles bekommen – oder eben auch weglassen dürfen, was sie für ein gesundes, fröhliches und möglichst langes Leben brauchen. 

tierheilpraxis hohenzethen baerbel loechelt ueber mich

Eckdaten meines beruflichen Lebens

Voriger
Nächster

 

Und kaum dreht man sich um, sind schon 10 Jahre vergangen…

Im Mai 2019 habe ich das 10-jährige Jubiläum meiner Tierheilpraxis Hohenzethen mit einem „Tag der offenen Tür“ mit vielen Zwei- und Vierbeinern bei schönstem Wetter feiern können.

 

Tierheilpraktikerin

Nach bestandenem Abschluss meiner 2 1/2-jährigen Ausbildung an der Akademie für Tierheilkunde zur Tierheilpaktikerin machte ich mich 2009 mit meiner Tierheilpraxis Hohenzethen selbstständig.  Seitdem bilde ich mich kontinuierlich weiter und gebe auch selbst mein Wissen in Vorträgen weiter.
Tierheilpraktikerin

17 Jahre lang Pharmareferentin

Nach einer Ausbildung zur Pharmareferentin und der Abschlussprüfung vor der IHK Frankfurt war ich 17 Jahre lang als Pharmarefentin beratend im Krankenhausbereich tätig.
Dort habe ich schwerpunktmäßig Fortbildungen für Ärzte und Pflegepersonal geleitet und Unterricht in Krankenpflegeschulen zum Thema „künstliche Ernährung und Infusionstherapie“ gehalten.

17 Jahre lang Pharmareferentin

Leitende Arzthelferin

Angefangen hat alles in der Humanmedizin: Viele Jahre lang war ich leitende Arzthelferin in einer dermatologischen und orthopädischen Praxis.

Leitende Arzthelferin

Kooperationen

Natürlich arbeite ich gern mit Ihrem Tierarzt zusammen. Zusätzlich habe ich mir im Laufe der Jahre ein kleines, feines Netzwerk aus Spezialisten und Spezialistinnen aufgebaut. Das sind zum Beispiel:

Ausbildung und Weiterbildungen

Ein Auschnitt meiner beruflichen Aus- und Weiterbildungen als Tierheilpraktikerin:

baerbel loechelt zeugnis akademie tierheilkunde

Ausbildung zur Tierheilpraktikerin

2009 habe ich meine zweieinhalbjährige Ausbildung zur Tierheilpraktikerin abgeschlossen. Auch wenn der Titel „Tierheilpraktiker“ nicht geschützt ist und sich quasi jeder so nennen darf: Ein solides Wissensfundament ist für mich ganz selbstverständlich Basis meiner Berufsausübung.
2009 2010 baerbel loechelt akupunktur fortbildung

Akupunktur-Ausbildung

Akupunktur ist eine wichtige naturheilkundliche Methode. Naheliegend also, dass ich gleich nach Abschluss meiner Ausbildung eine intensive, mehrwöchige Fortbildung in diesem Bereich gemacht habe.
2011 08 27 baerbel loechelt tierheilpraktikertage

Tierheilpraktikertage des FNT 2011

Ich bin Mitglied im renommierten Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker (FNT) , der seinen Mitgliedern auch gute Weiterbildungen bietet. 2011waren Radiästhesie, Autosonoden-Therapie, Bioresonanz-Therapie, Narbenentstörung und Block-Schmerztherapie Thema.

Fortbildung Cranio-Sacrale Therapie

Wer Tiere ganzheitlich behandeln will, kommt um die cranio-sacrale Therapie, die aus der Osteopathie entwickelt wurde, kaum herum. Mit Hilfe sanfter Zug- oder Druck-Berührungen werden Gewebespannungen reduziert und Blockaden sowie Funktionsstörungen des Körpers korrigiert.
2013 09 13 baerbel loechelt tierheilpraktikertage

Tierheilpraktikertage des FNT 2013

Wichtig ist natürlich auch die gute Zusammenarbeit mit Tierärzten. So war eines der Themen Interpretation von Röntgenbildern. Außerdem ging es um Nierenerkrankungen bei alten Hunden und Katzen, Impfungen bei Hunden und Akupunktur in der Krebstherapie.
2014 09 06 baerbel loechelt tierheilpraktikertage

Tierheilpraktikertage des FNT 2014

Gleich zwei wichtigeThemen gab es zu meinem Spezialgebiet Homöopathie: Wie sie bei Erkrankungen des Verdauungsapparats eingesetzt werden kann und welche homöopathischen Schangenmittel bereit stehen. Und wir wurden in der Pusldiagnostik weitergebildet.

Fortbildung Gangbildanalyse/ Triggerpunkte

Tiere sprechen vor allem durch ihre Körper mit uns. Umso wichtiger ist es für uns Tierheilpraktiker, diese Sprache richtig interpretieren zu können. Dabei hilft uns die Analyse des Gangbilds und die Tast-Untersuchung bestimmter Triggerpunkte.
2018 02 10 26 baerbel loechelt lifewave pflaster fortbildung

Fortbildung zu Lifewave-Pflastern

Eine spezielle Form der Akupunktur sind die Lifewave-Pflaster. Hier wird allerdings geklebt statt genadelt. Wie die Nadeln werden sie auf bestimmte Meridian-Punkte gesetzt und stimulieren so die körpereigenen Heilungskräfte.
2014 04 14 baerbel loechelt vitorgan fachfortbildung

vitOrgan Fachfortbildung

Die Biomolekulare vitOrgan-Therapie nutzt natürliche regulatorisch und metabolisch wirkende Substanzen, um bei einer Krankheit aus dem Gleichgewicht geratene Prozesse physiologisch wieder zu normalisieren – und damit den Patienten nicht nur symptomatisch, sondern ursächlich zu behandeln.

Nando tollt wieder munter herum

Mein Hund Nando, ein Havaneser, war immer sehr schlapp, müde, desinteressiert, appetitlos, litt unter ständigen Durchfällen und nahm immer mehr zu. In mehreren Tierarztpraxen konnte man uns nicht weiterhelfen, da jeder nur das Cushing-Syndrom erkannt hatte.

Meine letzte Rettung war Frau Löchelt. Nach eingehender Untersuchung und einer Bioresonanzanalyse begann eine etwas stressige Zeit mit Futterumstellung, homöopathischer Therapie und viel Geduld.

Das Ergebnis wurde von Woche zu Woche sichtbarer. Nando konnte wieder laufen, hatte Appetit und wurde immer aktiver, trotz seines hohen Alters.

Dank Frau Löchelt und ihrer Therapie kann ich wieder mit meinem Hund herumtollen und habe vielleicht noch ein paar schöne Jahre mit ihm.

Noch einmal tausend Dank!

Angelika Schlademann, Uelzen

Scroll to Top